Persis spendet an Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V.

Bereits seit 30 Jahren unterstützt die Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V. betroffene Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern und Angehörige beim Umgang mit Krebs. Psychologische Begleitung, Beratung während der schweren Zeit oder auch Hilfestellungen, um wieder ein wenig Normalität in den Alltag zu bringen: das angebotene Spektrum ist groß. Kunst-, Musik- und Sporttherapie, einen Klinikclown, regelmäßige Treffs, Tagesangebote und Freizeiten sind nur ein paar wenige Beispiele für die Aktionen und Veranstaltungen, die sie auf die Beine stellen.
All das nur durch die Hilfe von Spendengeldern. Doch die sind in diesem Jahr durch die Pandemie knapp geworden. Die Elternhilfe hat daher die Kampagne #Krebs macht keine Pause gestartet, denn eine OP oder eine andere wichtige Behandlung kann nicht einfach so ausgesetzt oder verschoben werden. Dazu kommt momentan die Sorge um das zusätzliche Risiko durch Corona für die ohnehin angeschlagenen Patient*innen. Umso mehr wird die Elternhilfe in diesen Zeiten benötigt.
Durch eben diese Kampagne und vorangegangene Aktionen wurde Janet Piech, Anwendungsberaterin bei der Persis GmbH am Standort Leipzig, auf die Organisation aufmerksam. „Für mich ist es ein persönliches Anliegen zu helfen: vor allem, wenn es um Kinder oder Tiere in Not geht. Für mich ist der Gedanke einfach schlimm, was die Kleinen und ihre Familien durchmachen müssen. Daher finde ich, dass die Arbeit dieser Organisation einfach eine super Sache ist.“
Persis unterstützt jährlich zur Weihnachtszeit ein anderes soziales Projekt. Das Besondere in diesem Jahr: die Mitarbeiter*innen des Heidenheimer Softwarehauses durften selbst ihre Herzens-Projekte vorschlagen und die Belegschaft hat gevotet, wohin die Spende geht. Viele unterstützenswerte Organisationen wurden vorgestellt, die meisten Stimmen erhielt schlussendlich die Elternhilfe. Neben des Spendenbetrages der Firma, sammelten die Persisianer zusätzlich privat, sodass am Ende insegesamt ein Betrag von 1.425 € zusammenkam.
Elternhilfe_Leipzig
v.l.n.r. Janet Piech, Ralph Brand, Kirstin Paarmann

„Eine tolle Aktion, bei der es mich besonders freut, dass auch unsere Mitarbeiter*innen so fleißig unterstützt haben“, sagt Katja Kolb, Geschäftsführerin der Persis GmbH, die leider aufgrund der aktuellen Situation am 14.12. nicht vor Ort bei der Spendenübergabe dabei sein konnte.

Stellvertretend übernahmen das Ralph Brand, Standortleiter Leipzig und Janet Piech, die sich sehr freute, den Scheck für ihr Herzensprojekt Kirstin Paarmann, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Elternhilfe, übergeben zu dürfen. „Der Betrag ist eine große Stütze. Um auch weiterhin in dem Umfang agieren zu können, wie unsere Patienten es gewohnt sind, benötigen wir genau solche Hilfen“, betont sie abschließend.