Persis - HR Software
14.11.2019

BERLIN-Chemie: Persis genutzt wie Künstliche Intelligenz light

BERLIN-CHEMIE: Innovationsgeist und Prozessorientierung
 
Seit über 100 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt BERLIN-CHEMIE pharmazeutische Produkte und ist seit 1992 Teil der weltweit agierenden MENARINI-Gruppe, dem führenden italienischen Arzneimittelhersteller. In der MENARINI-Gruppe ist BERLIN-CHEMIE einer der zentralen Forschungsstandorte und für das Arzneimittelgeschäft in Deutschland, Osteuropa und der GUS-Region verantwortlich. Insgesamt arbeiten bei BERLIN-CHEMIE über 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 70 Nationen. Als forschendes Pharmaunternehmen ist BERLIN-CHEMIE geprägt von Innovationsgeist aber auch von Prozessorientierung. Diese Philiosophie wird auch im Personalwesen gelebt, wo Persis schon seit fast 20 Jahren als Software-Partner unterstützt.

Intelligent verknüpfte Module mit automatisierten Prozessen

Aufgebaut und über Jahre gewachsen ist ein integriertes System aus den drei Modulen Bewebermanagement, Personalmanager und Stellenwirtschaft. Sie sind durch zahlreiche speziell eingerichtete Individualisierungen intelligent miteinander verknüpft. So leisten Organisation und Software einen wichtigen Beitrag, den hohen Anspruch des Personalwesens im Unternehmen zu erfüllen, wirkungsvoller Dienstleister der Fachabteilungen zu sein.

Komplexe Prozessabläufe, wie BERLIN-CHEMIE sie abgebildet hat sind implementierbar, weil die Architektur von Persis dies erlaubt. Die Module sind intensiv im Einsatz, der heutige Status das Resultat kontinuierlichen Ausbaus. Als nächstes Ziel steht die Digitale Personalakte auf der Agenda.

Lesen Sie hier den vollständigen Anwenderbericht


Logo Berlin Chemie


Zurück zu: Persis Aktuell