Persis - HR Software
Wissen, was Trend ist.
Neue Chancen, neue Kunden, neue Projekte. Aktuelle Erfolgsgeschichten von und mit High-Level Human Resource Software von Persis finden Sie hier im Überblick.
21.06.2017
Neues Release: Mobilität rückt ins Zentrum
Gute Nachrichten für die Software-Anwender der Persis GmbH. Mit seinem neuesten Release führt der HR Software Lösungsanbieter aus Heidenheim die Weiterentwicklung seiner responsiven Benutzeroberfläche konsequent fort. Mit im Gepäck sind Funktionserweiterungen, die mobilen Anwendern das Leben leichter machen. Kunden mit Servicevertrag können die neue Version ohne weitere Lizenzkosten verwenden.

Bewerber sind wählerischer geworden. Nicht nur Personaler können davon ein Lied singen. Auch Studien belegen: Finden junge Talente nicht schon auf der Karriereseite eines Unternehmens die Bedingungen vor, die ihnen vorschweben, springen sie ab. Und das geschieht häufiger als mancher Personalverantwortliche vielleicht denkt.

2016 offenbarte die Indeed Bewerbungsstudie, dass gravierende Lücken zwischen den Wünschen von Bewerbern und den Erwartungen von Unternehmen klaffen. Zu kompliziert, zeitaufwändig, nicht bewerberfreundlich - 42 Prozent der befragten Kandidaten brachen aus diesen Gründen schon einmal einen Bewerbungsprozess ab.

Talente wünschen sich einen komfortablen Bewerbungsprozess

Anwender des Bewerbermanagement-Moduls von Persis können hier gelassen bleiben. Die Software trägt diesen Bedürfnissen der Kandidaten vollumfänglich Rechnung und garantiert einen reibungslosen, unkomplizierten und schnellen Bewerbungsprozess.

In ihrem jüngsten Release haben die Software-Experten aus Heidenheim vor allem die mobilen Funktionen ihrer Bewerbermanagementsoftware verfeinert. Denn immer mehr Bewerber wollen sich einfach und schnell mobil informieren und bewerben. Mit der Software aus dem Hause Persis kommen Unternehmen diesem Wunsch nach und bewegen sich auf dem neuesten Stand der technischen Möglichkeiten. So können sie sich im War for Talents von anderen Arbeitgebern abheben.

Mehr Tempo im Recruiting

Was heißt das konkret? Talente können sich ab sofort über die responsive Benutzeroberfläche komfortabel über alle Details einer Vakanz informieren: Angaben zum Einsatzort, dem Aufgabengebiet, der Anstellungsart sowie den verantwortlichen Ansprechpartner mit Kontaktdaten werden übersichtlich dargestellt.

Dank verschiedener Formatierungsmöglichkeiten wie Fettauszeichnungen, Unterstreichungen, Aufzählungen und vielem mehr wirken Ausschreibungen in der mobilen Ansicht noch attraktiver.

Anwendende Mitarbeiter und Führungskräfte können im Backend per Smartphone oder Tablet auf jede Ausschreibung zugreifen und die Anzahl der Zugriffe und eingegangene Bewerbungen einsehen und zur Weiterbearbeitung abrufen.

Vor allem Fachvorgesetzten verschafft das bei der Sichtung von Bewerbungen einen zeitlichen Vorsprung: Sie können jederzeit und an jedem Ort die nächsten Schritte einleiten und so die von Talenten gewünschte Beschleunigung in den Recruiting-Prozess bringen. Die intuitiv bedienbare responsive Oberfläche versetzt sie in die Lage, schnell Entscheidungen über Bewerber zu treffen - auch wenn Sie nicht täglich mit dem System arbeiten.

Mobile One-Click Bewerbung

Damit nicht genug. Bewerber können sich nun auch mobil in Sekundenschnelle auf eine Vakanz bewerben. Der entscheidende Vorteil: Das Talent muss nicht mehr von dem Smartphone an den Laptop wechseln. Lästige Mediensprünge werden so vermieden.

Alles, was Kandidaten nun nur noch tun müssen, ist einen Lebenslauf hochzuladen und die vorhandenen Daten in das Bewerberformular mit einem Klick zu übernehmen. Experten bezeichnen das als One-Click Bewerbung.

Die entsprechenden Informationen werden dann von der Software automatisch und passgenau in die vorgesehenen Formularfelder eingefügt. Nochmal ein kurzer Blick, ob alles ist, wie es sein soll und dann können die Informationen mit einem weiteren Klick dem Arbeitgeber übermittelt werden.

Übrigens funktioniert dieses Prinzip auch mit den Daten aus sozialen Netzwerken. Der Bewerber loggt sich dazu zum Beispiel in ein Businessnetzwerk wie Xing oder LinkedIn mit seinen Zugangsdaten ein. Und per Knopfdruck werden alle dort hinterlegten Informationen, die für das Bewerbungsformular relevant sind, automatisch übernommen. In der internen Ansicht wird dem anwendenden Personaler als Kennzeichnung der Hinweis "Lebenslauf eingelesen" beziehungsweise "Soziales Netzwerk eingelesen" angezeigt.
 

Große Sicherheit trotz hohem Automatisierungsgrad

Auch an die Sicherheit der Daten ist gedacht. Alle Formularseiten der responsiven Benutzeroberfläche sind vor automatisierten Eingaben durch Bots geschützt, ohne jedoch den menschlichen Benutzer zu beeinträchtigen. Viele Webseiten greifen zur Differenzierung zwischen humanoiden und virtuellen Nutzern auf so genannte Standard-Captchas zurück. Hier werden Bewerber zum Beispiel aufgefordert, Matheaufgaben zu lösen oder Codes einzugeben, bevor sie ihre Profilinformationen eingeben oder aktualisieren können.

Das ist einerseits sehr wichtig bei öffentlichen Formularen, um übermäßigen Spam oder Angriffe auf die Webseite zu vermeiden. Für den Anwender ist das allerdings oft nervig und stellt vor allem im mobilen Netz eine unliebsame und zeitraubende Unterbrechung im Prozess dar. Das erhöht die Gefahr, dass das Talent wieder abspringt. Die responsive Benutzeroberfläche von Persis bietet dagegen automatisierten Schutz auf höchstem Level, ohne den Nutzer zu behindern. Das sorgt nochmals für erhöhten Komfort und mehr Einfachheit beim Bewerbungsprozess.

Alle Termine stets im Blick

Auch im Personalmanager von Persis sorgt ein Plus an Mobilität für mehr Komfort. Zum Beispiel bei der Terminplanung. Neben den eigenen aktuellen Terminen, die einem Personalverantwortlichen auf der mobilen Startseite angezeigt werden, kann nun auch der Mitarbeiterkalender geöffnet werden. Gemeinsame Termine sind auf diese Weise leicht überall einsehbar.

Für alle Termine werden Beginn, Ende und Betreff angezeigt. Der Mitarbeiterkalender ist in der Tages-, Wochen- und Monatsansicht sowie als Übersichtsliste verfügbar. In allen Einstellungen kann geblättert werden. Das sorgt für ein hochflexibles Zeitmanagement, das zu jeder Zeit und an jedem Ort aktualisiert werden kann.

Neben zeitlich fest fixierten Terminen werden in der mobilen Ansicht auch ganz- und halbtägige Ereignisse im Mitarbeiterkalender angezeigt. Zusätzlich ist auch der Teamkalender in der neuen responsiven Oberfläche verfügbar. Manager und Mitarbeiter haben so jederzeit einen Überblick über die Verfügbarkeit ihres Teams.

Mobiles Fehlzeitenmanagement

Außerdem lassen sich für vorhandene Fehlzeiteneinträge ab sofort von unterwegs aus Vertreter festlegen, wobei sämtliche Anträge auch jederzeit per Smartphone oder Tablet storniert oder zurückgezogen werden können.

Was ist außerdem neu? Weitere wichtige allgemeine Updates der Persis Software im „Schnelldurchlauf":

  • Sämtliche mobil verfügbare Listenübersichten wurden um die Kennzeichnung für offene Aufgaben erweitert.
  • Sämtliche Auswahllisten verfügen in der responsiven Benutzeroberfläche nun über eine Suchfunktion.
  • Kenntnisse eines Bewerbers und Bewertungen werden in prozentualen Balken angegeben. Ein automatischer Hinweis zeigt die jeweiligen Angaben in Textform an.
  • Die responsive Benutzeroberfläche lässt sich optisch nun individuell an das Corporate Design anpassen.
  • Ab sofort ist es möglich im Rahmen einer öffentlichen Beta-Phase die ganze Anwendung mit PostgreSQL als Datenbank zu betreiben.
  • Nachträgliche Verschlagwortung von Dokumenten mittels OCR Erkennung in der Digitalen Personalakte von Persis.


Sie wollen diese und weitere Neuerungen genauer kennenlernen? Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.




MerkenMerken

Zurück zu: Persis Aktuell